SÜD-SÜD-WEST – Kunst aus Karlsruhe im Kunstverein Talstraße

Die Ausstellung „SÜD SÜD WEST“ präsentiert noch bis 31. Mai 2015 in den Räumen der Galerie f2 – halle für kunst in der Fährstraße 2 in Halle (Saale), die kreative Vielfalt und Entwicklung einer Gruppe von Karlsruher Künstlern. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der BURG Giebichenstein Kunsthochschule Halle im...

swap:Netzkultur – ein Forum für netzpolitische und netzkulturelle Themen in Halle

Die Welt, die sich vor unseren Augen abspielt ist digital, innovativ und vor allem überwacht. Die Thementage des swap:Netzkultur laden an diesem Wochenende dazu ein, Fragen nach dem richtigem Umgang mit dieser Welt aufzuwerfen und gemeinsam zu diskutieren. Am 24. und 25. April im Puschkino und den Räumen der Universität...

Neonazistische Brandanschläge und Gewalt – Alltag in Bitterfeld

Seit einigen Wochen kommt es in Bitterfeld zu anhaltenden neonazistischen Aktivitäten, dazu zählen auch gewalttätige Übergriffe von Neonazis auf antifaschistische und alternative Jugendliche. Brutale Überfälle in Wohnungen und der Aufbau einer Drohkulisse stellen hierbei eine gängige Strategie von Neonazis dar, um Dominanz und Handlungsfreiheit in den Regionen zu erlangen. Die...

Konstruktivismus und El Lissitzky in der Moritzburg

Kann Kunst politisch sein? Muss Kunst polititsch sein? Darf Kunst politisch sein? Was kann Kunst überhaupt? Kunst gleich fortschrittlich, Kunst gleich gesellschafts-intervenierend Kunst gleich Luxus? Die Aufzählung dieser unterschiedlichen Aspekte der Möglichkeiten und Beweggründe Kunst zu schaffen, zeigt die Vielschichtigkeit des Gegenstandes. Wenn es um Kunst geht gibt es verschiedene...

Assoziationsraum Wunderkammer

Die barocke Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen ist weltberühmt. In der Ausstellung „Assoziationsraum Wunderkammer “ bildet sie den Ausgangspunkt, um Prinzipien der Wunderkammer zu reflektieren und den Denkraum einer multimedial ausgerichteten und global vernetzten künstlerischen Produktion aufzuspannen. Junge, international agierende AbsolventInnen der BURG zeigen in Auseinandersetzung mit international verorteten...

Der Nazi, der keiner war – Ein Alternativgutachten über den vermeintlichen Nazi Emil Abderhalden

Kurz vor Bezug des Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Zentrums (GSZ) der hallischen Universität in der Emil-Abderhalden-Straße spaltet ein Streit um den Straßennamensgeber die Öffentlichkeit. In einem offenen Brief forderte eine Gruppe hallischer Wissenschaftler im Herbst 2013 den Stadtrat auf, die Straße umgehend mit einem neuen Namen zu versehen. Abderhalden sei „nachweislich“...

Neonaziangriffe auf alternative Jugendliche in Bitterfeld

Seit einigen Wochen kommt es in Bitterfeld zu anhaltenden neonazistischen Aktivitäten, die zuletzt in gewalttätigen Übergriffen von Neonazis auf antifaschistische und alternative Jugendliche gipfelten. Brutale Überfälle in Wohnungen und der Aufbau einer Drohkulisse stellen hierbei eine gängige Strategie von Neonazis dar, um Dominanz und Handlungsfreiheit in den Regionen zu erlangen....

Regionalnachrichten 14. April 2015

Themen: – Ministerium der Finanzen “verkauft” Daten von Schüler*innen und Lehrer*innen an Microsoft – SPD-Zentrale in Magdeburg besetzt – Lobbyregister in Sachsen-Anhalt – Demonstration gegen Wassergebühren in Teutschenthal – HWG vs. Papenburg im Paulusviertel – Hafen Trotha setzt auf Schienenverkehr – Altreifenverwertungsanlage wird EU-Thema – Autostädte sindunerwünscht – Peißnitzbühne zu...

Sandmädchen – ein Dokufilmprojekt

„Sand als Metapher ist klar, weil ich nicht stabil bin. Eine Kleinigkeit genügt und mein Innerstes bröselt auseinander. Manchmal fühle ich mich auch so, als ob ich in tausend Einzelteile geborsten wäre. Es macht eine Menge Mühe sich dann wieder aufzubauen. Der Halt zwischen den einzelnen Teilen ist aber nicht...