Antifa

Rückblick auf AFD Demonstration und Polizeieinsatz

In Halle sind gestern Abend etwa 500 Menschen dem Demonstrationszug der AfD gefolgt. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer waren laut Schätzung des Miteinander e.V. zum Teil angereiste Neonazis. Etwa zwei bis dreimal soviele Menschen haben gegen den Aufzug protestiert. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, um die...

Spendenaktion für Flüchtlinge in der Balkanregion

Nach wie vor kommen täglich tausende Menschen an der serbisch-kroatischen Grenze an. Die humanitären Zustände dort sind trotz anfänglicher Berichterstattung und Skandalisierung katastrophal. Freiwillige aus Halle fahren regelmäßig in die Grenzregion, um den geflüchteten Menschen in ihrer Not zu helfen. Am kommenden Montag (26.10.) bricht ein weiterer Transport in die...

Die AFD will am Mittwoch in Halle demonstrieren

Die massive Präsenz von Neonazis und Rassisten im öffentlichen Raum in Halle geht am Mittwochabend (21.10.) weiter.  Unter dem Motto „Asylchaos und Politikversagen“ hat die AFD eine Demonstration durch die Innenstadt angemeldet. Das Bündnis „Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage“ ruft ab 18.30 Uhr zu Gegenprotesten in der Innenstadt auf....

Nazis stoppen – Asyl ist Menschenrecht! Demonstration in Halle Neustadt

Die Neonazi-Partei »Die Rechte« hat für Samstag, den 10. Oktober zu einem Aufmarsch in Halle-Neustadt unter dem Motto »Alle sagen Nein zum Asylheim« aufgerufen und diverse rechte Gruppen mobilisieren ihre Anhänger_innen. Das Bündnis Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage ruft für Samstag zu Protesten gegen den Neonaziaufmarsch auf. Es gilt,...

Rückblick auf die Bürgerversammlung in der Marktkirche am 17.09.

Am letzten Donnerstag haben das Land Sachsen-Anhalt und die Stadtverwaltung in der Marktkirche über die Unterbringung von Flüchtlingen in Halle informiert. Nach der Veranstaltung waren sich die Beobachtenden nicht sicher, wie die Veranstaltung zu werten sei. Auf der einen Seite ist ein wichtiges Thema in großer Öffentlichkeit mit Beteiligungsmöglichkeit diskutiert...

Das Bündnis gegen Rechts zum Konzept der Flüchtlingsunterbringung in Halle

In Halle soll das derzeitige Maritim-Hotel als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden. Ab November könnten dort über 700 Flüchtlinge unterkommen. Das hat die Landesregierung Sachsen-Anhalts bekannt gegeben. Eine weitere Unterkunft für Flüchtlinge soll die ehemalige Jugendherberge in der August-Bebel Straße werden. Das Bündnis gegen Rechts begrüßt die Entscheidung, geflüchtete Menschen zentral in...

„Refugees Welcome to Paulusviertel“ – Demonstration am 19.09.

Die Unterbringung von Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften ist häufig desolat. Oft stehen nicht die Bedürfnisse oder das selbstbestimmte Leben der Geflüchteten im Vordergrund, sondern eine möglichst kostengünstige Unterbringung. Auch in Sachsen-Anhalt werden selbst rechtliche Mindeststandards der Unterbringung nicht immer eingehalten. Halle sieht die Lage etwas besser aus. Geflüchteten wird es bisher...

OB für ein weltoffenes Halle

Zur Zeit gibt es viel symbolische Aktion, wenn es um das (eigentlich nicht neue) Thema Flüchtlinge geht. Dass ausgerechnet der Oberbürgermeister von Halle/S. eine praktische großstädtische Haltung an den Tag legt, ist nicht erst seit Medienrummel und steigenden Flüchtlingszahlen klar. Im Gespräch mit Radio Corax erläutert er das vor dem...

Liveberichterstattung von der Kundgebung gegen die Asylrechtsverschärfung

Etwa 350 Menschen protestierten am Donnerstag Nachmittag auf dem Makrplatz gegen die geplante Verschärfung des Asylrechts, genauer gegen den Gesetzentwurf zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung. Ein breites Bündnis von Flüchlingssoligruppen wie No Lager und dem Medinetz, aber auch Jusos, Linke, Grüne, verdi und der Friedenskreis hatten zur Kundgebung...

Wer nicht ertrinkt, wird eingesperrt – Kundgebung gegen die Asylgesetzverschärfung

„Wer nicht ertrinkt, wird eingesperrt“ unter dem Motto laufen derzeit verschiedene Aktionen der Kampagne stopasyllaw – gegen die Verschärfung des Asylgesetzes. Am Donnerstag, den 18. Juni, wird es in Halle eine öffentliche Informationsveranstaltung zu den Asylrechtsverschärfungen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Albanisch geben. Zum Hintergrund: Der deutsche Bundestag will...

Kategorien