Theater

Eindrücke von der Inszenierung: „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ in der Oper Halle

In der Oper zu Halle ist gerade eine Inszenierung des Stücks „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ von Kurt Weill und Bertolt Brecht zu sehen. Lukas Holfeld von Radio Corax hat die Inszenierung von Michael von zur Mühlen besucht und einige Eindrücke geschildert.

TOSCA an der Oper in Halle

Ein Gespräch mit dem Chefdramaturgen der halleschen Oper, Michael von zur Mühlen, über die Tosca-Inszenierung der aktuellen Spielzeit und über die Aufgabe den historischen Opernstoff in seiner Relevanz zu erhalten. Und das macht die Oper in Halle ganz konsequent, in dem sie die Geschichte von Tosca nur als Grundstory übrig...

Bier für Frauen

„Bier für Frauen – eine Trink- und Sprachstudie für die Bühne“ ist der Titel eines Stückes von Felicia Zeller, das zur Zeit in der Theatrale in Halle  zu sehen ist. Wir sprachen mit Silvio Beck, dem Regisseur des Stücks. (Foto von René Schaeffer)

Zeit im Dunkeln – Theater der Kulturrederei

Die Kulturrederei Halle inszeniert aktuell das Drama „Zeit im Dunkeln“ von dem skandinavischen Autor Henning Mankell. Das Stück zeigt den Kampf zweier Menschen um Identität, Existenz, Hoffnung und Zukunft in nur einer Nacht. Es ist eine Geschichte der Flucht, und es ist eine Geschichte von den Ängsten, die damit einhergehen....

WUT – Ein Stück nach Elfriede Jelinek

Die Autorin Elfride Jelinek hat als Reaktion auf die Anschläge in Paris von 2015 einen Text mit dem Titel „WUT“ geschrieben. Er entstand nach den Attentaten auf acht Redaktionsmitglieder des Satiremagazins „Charlie Hebdo“, und auf zwei PolizistInnen und vier KundInnen eines Supermarkts für koschere Lebensmittel im Osten von Paris. Wut...

„ALLES BRENNT“ – Die neue Intendanz und die neue Spielzeit der Oper Halle

Die Oper in Halle steht mit der neuen Spielzeit vor einer neuen Ära. Mit Florian Lutz (Intendant), Dr. Veit Güssow (Stellvertretender Intendant) und Michael von zur Mühlen (Chefdramaturg) teilen sich gleich drei Musiktheatermacher die Leitung des Hauses. Mit ihrem Programm und ihren Inszenierungen wollen sie die Oper mit der Gesellschaft...

Kaltstart in Gefahr

Halle diskutiert gerade über Sinn und Unsinn einer Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas. Das da einiges fehlt, zeigt sich beim Zustand der Off-Kultur. Nach dem Aus des Theater Mandroschke steht Kaltstart vor Problemen.  Franka, Olli und Konrad sprachen dazu mit Florian von Corax.

Das Tanztheater Anuk startet mit dem Stück „Grau“

Seit Anfang des Jahres gibt es in Halle mit dem Tanztheater Anuk eine neue Tanzcompany. Ambitioniert startet Anuk mit der Realisierung des Tanzstückes „Grau“, das im September Premiere haben wird. Über Tanzen, Anuk und die Crowdfunding-Kampagne zur Umsetzung von „Grau“ haben wir mit der Initiatorin und Tanzpädagogin Ellen Brix gesprochen....

Theater Mandroschke gibt auf

Das freie Theater Mandroschke in Halle wird geschlossen. Das teilten in der letzten Woche die drei Intendanten Jan Felix Frenkel, Martin Kreusch und Alexander Terhorst mit. Nach vier Spielzeiten fällt damit im Juni der letzte Vorhang. Das Theater Mandroschke hatte sich in den vergangenen Jahren zu einem Treffpunkt der freien...

„Dehnungsfuge“

Was ist das Projekt Dehnungsfuge? Was will es erreichen? Wiederbelebung von Leerstand, Stärkung der Demokratie, Empowerment junger Menschen – das wäre die kurze Antwort. „Der Abwanderung etwas entgegensetzen“, wie es im Beitrag so schön heißt. Aber wie schafft man das? Und was wollen die Leute hier in Eisleben überhaupt? Genau...

Kategorien