Umwelt

Regionalnachrichten für den 30. Juli 2013

Heute berichten wir über foglende Themen:                                       -Tarifverhandlungen im Einzel- und Versandhandel                        -Kein Durchstarten für die Osttangente?                                                -Facebook erlaubt in Schulen von Sachsen-Anhalt                      -Woher und wem gehört das Geld der Landesbeteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt

Ökologischer Hochwasserschutz ist auch nach dem letzten Hochwasserschutz nicht angesagt

Knapp vier Wochen ist es her, da hat die Flut hierzulande bewiesen, dass Deiche und noch höhere Deiche keine Hochwasserkatastrophen abwenden. Das hält die Entscheidungstragenden allerdings nicht davon ab, weiter auf den technischen Hochwasserschutz zu setzen. Gegen jede Vernunft, sagen Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Wir haben mit dem Leiter des BUND-Elbeprojekts,...

Initiative „Pro Baum“ kritisiert den Deichbau am Grimritzer Damm

Das Hochwasser kam schnell in Halle. Auch Halle-Neustadt war diesmal vom Hochwasser betroffen. Die Schäden sind noch gar nicht alle beseitigt und schon wird in Halle-Neustadt, am Gimritzer Damm, ein Deich gebaut. Eine Maßnahme zum Schutz des Hochwassers, die momentan nicht unbedingt von allen BürgerInnen der Stadt Halle unterstützt wird....

Regionalnachrichten vom 11. Juni 2013

Heute gibt es einen langen Bericht über das Hochwasser in Halle. Bei so manch‘ einem CORAX Redakteur hat dieses Fragwürdigkeiten über den halleschen Alltag in den Fokus der Berichterstattung gerückt.

Autobahnbau scheidet Geister: die Franzigmarkt und das untere Saaletal

Sieht der Bundesverkehrswegeplan einen Autobahn-Neubau vor, laufen nahezu überall ähnliche Szenarien ab: Wirtschaft und (große Teile der) Politik feiern die verbesserte Infrastruktur, die da ins Haus steht, Naturschützerinnen und weniger Auto-affine Menschen streiten um die unter dem Neubau leidende Landschaft. Wer hier ökonomisch am längeren Hebel sitzt, liegt auf der...

Die Grünen im Landtag von Sachsen-Anhalt lehnen die A143

Mit einer Protestwanderung durch die Brachwitzer Alpen haben Umweltschützer am vergangenen Samstag gegen die A143A demonstriert. A 143 A? Ja, der Ausbau dieser Autobahn ist immer noch in der Diskussion. Nochmal zu erklärung: Vor 21 Jahren hat man im Verkehrsprjekt Deutsche Einheit festgelegt: Wir bauen eine Autobahn, sodass Halle perfekt...

„Der Wert der Natur“ – Gespräch zur Veranstaltung

Am Dienstag, den 07.05.13 um 18:00 Uhr fand der Vortrag „Der Wert der Natur“ im Rahmen der Ringvorlesung Nachhaltigkeit im Hörsaal XXIII des Auditorium Maximum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Referent war Prof. Dr. Bernd Hansjürgens, der aktuell die Studie „Naturkapital Deutschland“ sowie das Department Ökonomie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in...

Regionalnachrichten für 16. April 2013

Heute berichten wir über folgende Themen:                                        -Sachsen-Anhalts Landespolitiker erhalten gelbe Karte für ihre Dienstwagen hinsichtlich Klimaschutz                                                                                  -Gefängnis in Burg entwickelt sich zur Kostenfalle                                             -Projekt Wohnpark Paulusviertel gelangt an sein wirtschaftliches Limit            -Streit um den Elbeausbau                                                           -Rechtsradikaler Konzertveranstalter darf Grundstück in Groß Germersheim kaufen

Der Umweltminister von Sachsen-Anhalt hält den Ausbau der Elbe für unverzichtbar. – wie bitte was???

Umweltminister Hermann Onko Aeikens hat erklärt, unabhängig von einem möglichen wirtschaftlichen Nutzen gebe es auch ökologische Gründe für den Ausbau des Flussbettes. Dabei sollten Alt-Arme der Elbe an den Fluss angebunden werden und das Flussbett stabilisiert werden. Solche Vorhaben generell auszuschließen, sei deshalb ökologisch kontraproduktiv. Der Umweltminister erklärt weiter, die...

Hakel als schwierig zu händelndes Naturschutzgebiet Sachsen-Anhalts

Dr. Uwe Thalmann ist beim Landesverwaltungsamt Halle Referatsleiter für Naturschutz und Landschaftspflege und kennt den Hakel als schützenswertes Gebiet sehr gut. Trotzdem teilt er nicht unbedingt die Auffassung vom Arbeitskreis Hallesche Auenwälder, der eine komplette Unterschutzstellung fordert und einen Stop für die Forstwirtschaft im Gebiet. siehe auch:

Kategorien