Rossplatz, Trotha und der Südpark im Fokus

Der Rossplatz findet als Verkehrsknotenpunkt wenig Beachtung in Halle, der Südpark wird u.a. in der Öffentlichkeit mit Stereotypen überfrachtet und auch Trotha wirkt mit seiner Abrissatmosphäre auch eher randständig. Als Teil des städtischen Lebens werden diese Orte beim Werkleitzfestival bewusst in den Mittelpunkt gerückt. Dabei kommen vielseitige Fassetten der Orte zum Vorschein und immer trafen Stadtteilinteressierte dort Menschen, die ihren Lebensraum selbst lebendig gestalten.

Engagierende, sozial und künstlerisch Aktive, Architekten, Interessierte und Beobachter*Innen wendeten sich den halleschen Orten während des Festivals intensiv zu. Das passierte auch bereits im Rahmen von Workshops, die während des Festivals stattfanden. Wir sprachen mit Teilnehmern und Teilnehmerinnen über ihre Ergebnisse und Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.