Sacrifice an der Oper Halle

Als Porträt einer medial vermittelten, krisenhaften Gegenwart wird es beschrieben, das Stück Sacrifice, das am Sonntag in der Oper Halle Premiere hat. „Du willst in die Oper. Henny und Jana wollen zum IS.“ – so beginnt der veröffentlichte Text, der das Stück Sacrifice ankündigt. „Vor Lesbos sinkt ein Schiff und Du bist zu einer Party eingeladen“ – so geht der Text weiter. Medial vermittelte Geschehnisse treffen mit alltäglichen Realitäten zusammen. Und Mensch weis nicht, wie umzugehen ist mit dem was verschiedenste Kanäle über Kriesen in der Welt berichten. Das sind Konflikte die vielleicht nicht nur sehr aktuell sind, das ist ab Sonntag abend auch Thema in der Oper Halle. Radio Corax sprach mit der Komponistin Sarah Nemtsov, dem Dramaturg Michael v. zur Mühlen und dem Regisseur Dirk Laucke über das Stück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien