Transition Town in Halle

Moderator Jörg Wunderlich im Gespräch mit Gästen (Foto: Maik Hilpert)

Die Stadt Halle (Saale) und die hier lebenden Menschen müssen sich den Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende stellen und es tut sich einiges. So investieren die Stadtwerke in regenerative Energieerzeugung. Seit kurzem existiert ein kommunales Klimaschutzkonzept und es wurde ein Dienstleistungszentrum für Fragen zum Klimaschutz und der Energiewende für die Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. Doch um die nötigen Klimaziele erreichen zu können, ist vor allem eine Veränderung unseres Lebensstiles und unserer Gewohnheiten nötig. Die Transition-Bewegung hat sich die „Energiewende von unten“ auf die Fahnen geschrieben und ist weltweit in tausenden Kommunen aktiv – auch in Halle. Transition-Initiativen streben einen sozial-ökologischen Wandel in kleinen Schritten an und legen den Fokus auf relokalisiertes, fossilarmes und autarkes Wirtschaften.

Am 29.04.2014 haben wir in der Goldenen Rose mit verschiedene Akteure, Gruppen und Iniativen, die im Netzwerk Transition Town Halle engagiert sind über das Thema gesprochen. Zentrale Fragen dabei waren: Welche Möglichkeiten bietet die Stadt, um Ideen und Konzepte der Transition Town Bewegung zu initiieren? Wie können sozialökologische Wandlungsprozesse à la Halle (Saale) geschehen und aussehen? Welche Grenzen haben solche Prozesse? Wohin kann sich die Stadt entwickeln? Zudem gab es jede Menge Input auch außerhalb der Stadtgrenzen.

Im folgenden Audiobeitrag könnt ihr die Gesprächsrunde in der Goldenen Rose nachhören.

Austausch nach der Sendung (Foto: Maik Hilpert)


Download Länge 01:13:18

One thought on “Transition Town in Halle

  1. Pingback: Halle in Transition - Transition in Halle ? Liverunde auf Radio Corax - textschmied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien