verborgene Schätze von Eisleben- Teil 1: die naturwissenschaftlichen Sammlungen

Corax und die Werkleitz-Gesellschaft war zum Jahreswechsel in Eisleben, um dort verborgene Schätze ans Licht zu befördern.

Falter2 In diesem Beitrag scheuen wir auf naturwissenschaftliche Sammlungen, zu denen eigentlich kaum Zugang existiert, es sei denn die rührigen Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung opfern etwas von ihrer Freizeit. Frau Klopfleisch öffnete für uns mit Hilfe des guten Geistes der Eislebener Stadtgeschichte Frau Rosemarie Knape die Archive.

Das Brisante an diesem Treffen: mit Dr. Frank SteHerbariuminheimer war als Chef der naturkundlichen Sammlungen der Uni Halle jemand mit vor Ort, der durchaus Lösungen für das Eisleber Problem in der Tasche hatte …

 

 

 

Herbarium2

Download Beitrag [Rechtsklick; Ziel speichern unter]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien