Für Radio CORAX ist Halle mehr als Händel, Opernhaus und Saale und auch keine Insel. Deswegen betrachten wir Halle von allen Seiten mit möglichst vielen Augen und schauen dabei auch gerne über die Stadtgrenzen hinaus. Auf diesem Blog können Sie Beiträge und Sendungen von Radio CORAX nachhören, die einen lokalen oder regionalen Fokus anlegen.

 

AfD-Stadtrat Donatus Schmidt aus TOOH Aufsichtsrat ausgeschlossen

Im Stadthaus von Halle fand am Donnerstag eine außerordentliche Stadtratssitzung statt, die den Halleschen AfD-Stadtrat Donatus Schmidt und seine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat der TOOH, der Theater- und Orchester GmbH, zum Inhalt hatte. Nachdem das ZDF-Magazin Frontal21 ein Video von 2016 veröffentlicht hat, in dem sich Donatus Schmidt...

Befreiung von einer Fälschung

Dieser Tage jährte sich Nietzsches Geburtstag zum 175. Mal. Was für eine gewaltige und suspekte Figur. Darf man einem Philosophen gedenken, der vom NS-Regime derart verehrt wurde? Im Zentrum der Debatte um seine Person steht das ihm untergeschobene Werk „Der Wille zur Macht“. Nietzsches Schwester hat damit...

Bauhaus – Palästina..Halle

Das Motto der diesjährigen jüdischen Kulturtage ist die „Moderne im Judentum“. Zur Moderne gehört auch das Bauhaus, dass vor 100 Jahren in Weimar gegründet wurde und den modernen Baustil weltweit prägte. Auch im heutigen Israel finden sich moderne Bauten von ehemaligen Bauhäusstudierenden. Bauhäusler ließen sich zudem von...

Moderne Sachlichkeit: Jüdische Warenhäuser auf dem Marktplatz in Halle

Halle war bereits seit Ende des 19.Jh eine Großstadt. Am wirtschaftlichen Aufstieg der Stadt hatten auch jüdische EinwohnerInnen ihren Anteil. Dieser spiegelte sich in weitreichenden städtebaulichen Veränderungen im Stil der modernen Sachlichkeit wieder. Zahlreiche neue Stadtteile und moderne Geschäftshäuser wurden errichtet. Dazu zählten vor allem die jüdischen...

Die Jüdischen Kulturtage in Halle

Ende Oktober begannen die 7. Jüdischen Kulturtage in Halle. Trotz des antisemitischen rechten Terroranschlags finden die jüdischen Kulturtage ohne Absagen bis Ende November statt. Sie versammeln Veranstaltungen zu Geschichte, Kultur und Religion des Judentums. „Das ist die beste Medizin gegen Antisemitismus“, das sagte der Vorsitzende der Jüdischen...

Der Hallesche FC Wacker nach 1933

Der Hallesche FC Wacker 1900 war in den 1920er-Jahren einer der erfolgreichsten Fußballvereine im mitteldeutschen Raum. Heute ist er in Halle kaum noch ein Begriff. Es war ein Verein, der äußerst fortschrittlich und tolerant gewesen ist. So wirkten in diesem Verein auch jüdische Mitglieder. Dass er heute...

Der Hallesche FC Wacker 1900 in der Weimarer Republik

Der Hallesche FC Wacker 1900 war in den 1920er-Jahren einer der erfolgreichsten Fußballvereine im mitteldeutschen Raum. Heute ist er in Halle kaum noch ein Begriff. Es war ein Verein, der äußerst fortschrittlich und tolerant gewesen ist. So wirkten in diesem Verein auch jüdische Mitglieder. Dass er heute...

Der Chor des Ostens über den Herbst 89

Ist die Mauer tatsächlich verschwunden oder hat sie sich verwandelt und verschoben? Was füllt im Osten den Punkt aus, der in der DDR der scheiternde Sozialismus war? Fragen, die in diesen Tagen auch in Halle gestellt werden. Beispielsweise am WuK-Theater am Holzplatz. Dort zeigt der „Chor des...

Was die Stunde schlägt: Über „Wegklatschen – Applaus für Bonnie und Clyde“

Ein Gespräch mit der Regisseurin Grit Lukas und dem Autor Sergej Gößner über ein Stück des Thalia Theaters: Wegklatschen — Applaus für Bonnie und Clyde....

Reportage von den Jüdischen Kulturtagen- Workshop mit Alan Bern

Der November steht in Halle im Zeichen der Jüdischen Kultur. Ende Oktober begannen die 7. Jüdischen Kulturtage in Halle. Trotz des antisemitischen rechten Terroranschlags finden die jüdischen Kulturtage ohne Absagen bis zum 29. November statt. Sie versammeln Veranstaltungen zu Geschichte, Kultur und Religion des Judentums. „Das ist...

Warnstreik am Uniklinikum Halle

Am Uniklinikum in Halle fand am Montag ein ganztägiger Warnstreik von nichtärztlichen Beschäftigten statt. Während sich über 250 Beschäftigte vor dem Uniklinikum an dem Ausstand beteiligten, war im Uniklinikum selbst eine Notversorgung gesichert. Insgesamt waren etwa 2800 nichtärztliche-Beschäftigte zum Warnstreik durch die Gewerkschaft ver.di aufgerufen. Mit dem...

Arbeit. Das Werk zur Stelle

Das freie Theater Apron legt mit seiner aktuellen Inszenierung den Finger in die Wunde und schafft einen Überblick über die Geschichte der Lohnarbeit und unser Verhältnis zur Arbeit. Das Stück trägt den Titel „Arbeit. Das Werk zur Stelle„. Irene von Radio CORAX war bei einer der Proben...

Neubau Vergangenheit

Nachdem im Sommer die Werkleitz Gesellschaft ihr Festival Modell und Ruine in Dessau durchführte, gibt es am Dienstag (20 Uhr, Operncafe) einen Nachtrag: Zwei Kurzfilme des Programms, werden dabei mit einem Vortrag des Stadtforschers Orhan Esen kombiniert. Daniel Hermann, Direktor bei Werkleitz, sprach dazu mit Radio Corax...

Solidarität – Reaktionen nach dem rechtsterroristischen Anschlag in Halle

Drei Wochen nach dem rechten antisemitischen Terroranschlag in Halle wird nach wie vor täglich über den Anschlag, dessen Hintergründe, über Einsatzfehler der Polizei, den fehlenden Schutz jüdischer Einrichtungen und über Demokratieförderung diskutiert. In Halle selbst findet auch nach drei Wochen noch tägliche Anteilnahme und Solidarität mit den Betroffenen...

Der Göbelbrunnen – Kontroverses aus der Stadtgeschichte

Auf dem Hallmarkt in Halle steht der aus Sandstein gefertigte Göbelbrunnen. Der Name ehrt seinen Künstler, den Bildhauer Bernd Göbel. Der Brunnen gilt als Treffpunkt und als eines der Wahrzeichen der Innenstadt. Er stellt verschiedene Aspekte der Stadtgeschichte dar, in teils fantasievoller Weise. Radio Corax hat sich...

20er Jahre Subkultur aus Berlin im neuen Theater

„Der Apparat zupft und zerrt an seinen Nervenenden, und er gibt hemmungslos nach. Er tut alles, was die Stadt von ihm verlangt nur leben … das leider nicht.“ Was Kurt Tucholsky hier beschreibt, bringt uns zu einem  Stück, welches aktuell im Neuen Theater gespielt wird....

Pflege am Boden – zu den Tarifverhandlungen am Uniklinikum Halle

Am Montagnachmittag haben sich etwa 50 Beschäftigte der Uniklinik in Halle vor der Ulrichskirche auf dem Boulevard auf den Boden gelegt. Mit diesem Flashmob wollten sie auf die schlechten Arbeitsverhältnisse an der Uniklinik aufmerksam machen und verdeutlichen, dass die Pflege am Boden ist. Mit dieser öffentlichen Aktion...

„Bauhaus Meister Moderne – Das Comeback“ Ausstellung in der Moritzburg

Ein wortwörtliches Comeback: 82 Jahre nachdem der Moritzburg ihr Herzstück -eine der deutschlandweit größten Sammlungen der klassischen Moderne- im Rahmen der Aktion „Entartete Kunst“ durch die Nationalsozialisten entwendet wurde, kehren nun einige der Werke zurück. Die reichhaltige Sonderausstellung widmet sich außerdem dem zeitlich überschneidenden Themenbereich „100 Jahre...

Moderne Jungend? Jungsein zwischen 1890 und 1933 – eine Ausstellung

Die Jugend – das ist die Zeit des Aufbruchs, der Risikobereitschaft, des Ausprobierens. In jedem Fall eine prägende Zeit. Eine Zeit, die selbst immer geprägt ist von den aktuellen Umständen. Wie war es, in Halle jung zu sein im Jahr 1892, zur Zeit des ersten Weltkriegs oder...

Zum Start der Kritischen Einführungswochen in Halle

Die ersten Wochen für neue Studierende stehen aktuell in vielen Städten auf dem Programm. Da gibt es dann zu lernen wie die Bibliothek funktioniert, wie man an Bafög kommt, ein WG Zimmer findet, stressfrei studiert oder ganz beliebt, schon mal anfängt die eigene Karriere zu planen. Dagegen...

 

STARTSEITE/ ÜBERSICHT    AKTUELLES    HALLESCHER ORT    HALLEFORUM    REGIONALNACHRICHTEN    SIGN IN    TUTORIAL    INFO/ IMPRESSUM

 

Logo_radio transparent