A Far A Day Kiosk – Filmausstellung von Jos Diegel

Stifte, Pinsel, Farben, Spachtel, scheren, Klebebilder, Letraset und Filmschneidegerät. Das sind die Werkzeuge mitderbeim Herr Fleischer Kiosk analoger Film bearbeitet werden soll. Analoger Film? Ist inzwischen nicht jeder Film besser, einfacher und schneller in digital produziert? Eigentlich schon, doch für den experimentellen Film, den Jos Diegel unter dem Titel „Far A Day Kiosk“ mit einem dreidimensionalen Display im herr Fleischer Kiosk präsentiert nicht. Das Filmprojekt läuft bis zum 29. August, und am 14. und 21. August finden dort zwei Workshops statt in dem Gemeinsam ein neuer Film entsteht, der am 29. August dann auch in die Filminstallation einfließt. Über das Projekt sprach Jan mit Jos Diegel. Für das Projekt hat Jos Diegel 35mm Film mitgebracht und möchte diesen auch von Hand umgestalten lassen.

Bild von Juan Carrasco. Lizensiert unter CC BY-NC-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.