Eindrücke von der Inszenierung: „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ in der Oper Halle

In der Oper zu Halle ist gerade eine Inszenierung des Stücks „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ von Kurt Weill und Bertolt Brecht zu sehen. Lukas Holfeld von Radio Corax hat die Inszenierung von Michael von zur Mühlen besucht und einige Eindrücke geschildert.

„Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ feiert Premiere an der halleschen Oper

Mit der Brecht/Weill-Oper „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ gibt es eine weitere Premiere in dieser Spielzeit an der Oper Halle. Die Wahl des Stückes ist als konsequente Fortsetzung der gesellschaftskritischen Beiträge der neuen Opernleitung zu verstehen. Da drängt sich die Befürchtung auf, mit einer Brecht-Oper im Plakativen zu landen....

TOSCA an der Oper in Halle

Ein Gespräch mit dem Chefdramaturgen der halleschen Oper, Michael von zur Mühlen, über die Tosca-Inszenierung der aktuellen Spielzeit und über die Aufgabe den historischen Opernstoff in seiner Relevanz zu erhalten. Und das macht die Oper in Halle ganz konsequent, in dem sie die Geschichte von Tosca nur als Grundstory übrig...

Punk & Hardcore auf dem haltmich.Fest 2016

Die dritte Auflage des haltmich.Fest verabschiedet sich von der frischen Luft und empfängt die Gäste auf zwei Floors im LaBim. Screamo, Hardcore, Punk, Emo und Folk werden dargeboten von: auszenseiter, Chaver, Dikloud, EyeshotEmily, Freiburg, Hysterese, Jungbluth, La Petite Mort, Nervöus, Throw me off the Bridge und Tiger Magic. Ein Tag,...

„ALLES BRENNT“ – Die neue Intendanz und die neue Spielzeit der Oper Halle

Die Oper in Halle steht mit der neuen Spielzeit vor einer neuen Ära. Mit Florian Lutz (Intendant), Dr. Veit Güssow (Stellvertretender Intendant) und Michael von zur Mühlen (Chefdramaturg) teilen sich gleich drei Musiktheatermacher die Leitung des Hauses. Mit ihrem Programm und ihren Inszenierungen wollen sie die Oper mit der Gesellschaft...

Die 3. Hallenser Jüdischen Kulturtage vom 26.10. – 11.11.2015

Ab dem 26. Oktober haben Interessierte eine Vielzahl von Gelegenheiten, Veranstaltungen aus dem reichhaltigen Programm der Hallenser Jüdischen Kulturtage zur Geschichte, Kultur und Religion des Judentums zu besuchen. 25 Programmpunkte in der ganzen Stadt bieten ein Menge: Stadt- und Synagogenführungen, die Teilnahme am Schabbat-G“ttesdienst, Musikworkshop unter der Leitung herausragender internationaler...

Fon – Postrock aus Leipzig

Fon ist Postrock aus Leipzig. Mit viel Gefühl und rockigen Beats erobern sie schnell die Herzen der Zuhörenden. Zumindest ging es mir so, als Katharina Helmcke (Gesang & Gitarre), Robby Kranz (Gesang & Gitarre) und Richiee Syhre (Schlagzeug) zu Gast bei uns im Studio waren. Tim Vollmann (Bass) spielt den...

Ende im Gelände: Wie es Menschen ins Freie zieht – Eine Dokumentation von Toralf Friesecke

Selbstbestimmt handeln und sich Freiräume erobern ist gerade im beruflichen Leben fast unmöglich. Wir sind alle irgendwie und von irgendwen abhängig. Da gibt es gesellschaftliche Normen und Werte die wir verinnerlicht haben haben. Andererseits Erwartungen von anderen an uns. Dies engt uns ganz schön ein. Oft wird vergessen, was uns...

Der Tanzbetrieb in Halle – Raum für zeitgenössischen Tanz und Kulturfreiraum

Zeitgenössichen Tanz kann man nicht nur betreiben sondern in Halle auch lernen. Und zwar im Tanzbetrieb, der seit fast vier Jahren in Halle seine Türen geöffnet hat für Menschen, die Lust haben zu tanzen und die Möglichkeiten des zeitgenössichen Tanzes mit dem eigenen Körper kennenzulernen – bis hin zum Improvisationstanz....

Die 7. Filmmusiktage in Halle

Vom 20. bis 25. Oktober finden in Halle die 7. Filmmusiktage Sachsen-Anhalts statt. Dieses Jahr unter dem Motto „Crossing the bridge“. Diese Veranstaltung nehmen wir zum Anlass um uns mehr mit der Bedeutung von Filmmusik zu beschäftigen. Mike Riemenschneider, Projektleiter und Markus Steffen künstlerischer Leiter der Filmmusiktage erzählen für wen...

Kategorien