Geschichte

Befreiung von einer Fälschung

Dieser Tage jährte sich Nietzsches Geburtstag zum 175. Mal. Was für eine gewaltige und suspekte Figur. Darf man einem Philosophen gedenken, der vom NS-Regime derart verehrt wurde? Im Zentrum der Debatte um seine Person steht das ihm untergeschobene Werk „Der Wille zur Macht“. Nietzsches Schwester hat damit...

Weggefährten. Kunst am Bau von Uwe Pfeifer

In einem eher abgelegenen Winkel von Halle befindet sich an einem heute von der Universität genutzten Gebäude das großflächige Wandbild „Die Weggefährten“. Radio Corax traf den Maler Uwe Pfeifer, der die Emailleplatten mit einer Reihe berühmter Persönlichkeiten Mitte der 1980er Jahre gestaltete, die den Studierenden an der...

Das Computermuseum

Askota Klasse 170, Comodor C64, C16, C12, Magnetplattenspeicher, Magnetbänder, Disketten sagen Ihnen bisher wenig? Es hilft ein Ausflug in den Osten Halles, in dem in einem alten Getränkemarkt unzählige Computer und Rechenmaschinen, vor allem aus der DDR, gesammelt, repariert und ausgestellt werden. Ein Besuch im Rechenwerk Computermuseum....

Ausstellung „Meine jüdischen Eltern – meine polnischen Eltern“

Die Ausstellung „Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern“, organisiert vom Verband „Kinder des Holocaust“ in Polen, portraitiert Überlebende der Shoah. Versteckt bei polnisch-christlichen Erwachsenen entgingen sie der Verfolgung, ihre leiblichen Eltern wurden von den Deutschen ermordet. Oft wussten die überlebenden Kinder wenig oder nichts über ihre ursprüngliche...

..vergiß die Photos nicht, das ist sehr wichtig…

Zwischen 1932 und 1939 fotografierte Hanns Weltzel Sinti und Roma in Dessau-Roßlau. Es handelt sich um einzigartige Fotografien von Männern, Frauen und Kindern, die wenige Jahre nach den Aufnahmen fast alle dem Genozid zum Opfer fielen. Die Bilder sind ab Dienstag im Ratshof in Halle zu sehen....

Das sowjetische Gräberfeld auf dem Südfriedhof

Sich auf den Friedhof verirren, auf dem Friedhof spazieren gehen, den Friedhof entdecken. Das mag einigen Leuten fremd erscheinen. Letztendlich aber kann es einem viel erzählen, wer dort wie bestattet ist, an welche Toten erinnert wird, mit welchen Mitteln. Eine Erkundung des Südfriedhofes, genauer des dortigen sowjetischen...

Die Reise zum Mond

Im Juli 1969 betraten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond. Viel früher aber begann der Mensch sich Gedanken zu machen über die Reise zum Mond, über das Leben und die Bedingungen dort. Der Mond ist ein kulturelles Symbol – in Musik, Literatur und...

„Das stählerne Herz von Halle“

Der Historiker Sven Frotscher sprach mit Radio Corax über den 6. Band seines Werkes „Das stählerne Herz von Halle“. Hierin beleuchtet er die Geschichte des Waggonbau Ammendorf in den Jahren 1977 bis 1981. Der Betrieb wird in diesen Jahren Teil des neu gebildeten Kombinats Schienenfahrzeugbau KSFB. Auf...

„…Im Frühling hat man keine Lust zu sterben“…

… so heißt eine szenische Lesung, die im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus im nt-Schaufenster stattfand. Die Lesung befasste sich sehr eindrucksvoll mit Abschiedsbriefen von Frauen die während der NS Zeit hier in Halle in einer Todeszelle saßen und denen nichts anderes übrig blieb, als auf ihre...

Einige waren Nachbarn

Die Shoah wäre nicht möglich gewesen ohne die Mitwirkung zahlloser Menschen. Warum beteiligten sich einige eifrig und aktiv an der Verfolgung und Ermordung von Jüdinnen und Juden? Warum schwiegen so viele und nahmen die Verbrechen hin? Fragen, die eine Ausstellung stellt, die ab Mittwoch in Halle zu...