Für Radio CORAX ist Halle mehr als Händel, Opernhaus und Saale und auch keine Insel. Deswegen betrachten wir Halle von allen Seiten mit möglichst vielen Augen und schauen dabei auch gerne über die Stadtgrenzen hinaus. Auf diesem Blog können Sie Beiträge und Sendungen von Radio CORAX nachhören, die einen lokalen oder regionalen Fokus anlegen.

 

„Politiktandems“ starten wieder in Halle

Im Rahmen des Projektes Politiktandem für Halle“ haben Jugendliche aus Halle die Möglichkeit, über den Zeitraum eines gesamten Schuljahres  in einem Politiktandem die Arbeit des halleschen Stadtrates gemeinsam mit einem Mitglied des Stadtrates zu erleben. Dabei werden die jungen Teilnehmenden im Rahmen der Tandems gemeinsam Stadtrats- und...

Kunst hinterm Schaufenster: Hintergründe zur „Spanne“

Die Jahresausstellungen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein sind jedes Jahr das Hightlight für Studierende und Kunstinteressierte. Dieses Jahr kann die Jahresausstellung leider nicht im gewohnten Rahmen stattfinden. Aber trotzdem sind die Werke der Studierenden zu sehen: Die Studierenden der Malerei stellen ihre Werke vom 17. Juli bis 2....

Rechtsextremer Angriff auf Fridays For Future Halle

Am vergangenen Freitag demonstrierte Fridays For Future wieder in Halle. Während der Kundgebung kam es jedoch zu einem Zwischenfall: Ein Passant griff einen Demonstranten an. Wie Fridays for Future Halle mit dieser Situtation und mit der Kritik an ihrer antifaschistischen Ausrichtung umgehen, damit sprachen wir mit Ole...

Hallesche Kaffeeproduktion in der DDR

Georg Jarczewski war zu DDR-Zeiten Abteilungsleiter der VEB Venag, eine Kaffee-Produktionsfirma in Halle. Der Volkseigene Betrieb Venag befand sich in der Raffeneriestraße, am Thüringer Bahnhof. Dort hatte die Familie Fanck, aus Baden-Würtemberg kommend, Anfang des letzten Jahrhunderts mit der Kaffee-Produktion in Halle begonnen. Heute betreibt Georg Jarczewski...

Migrantische Perspektiven auf den Anschlag von Halle

Fast ein Jahr ist der Anschlag von Halle schon her. Mittlerweile beginnt der Versuch der gerichtlichen und strafrechtlichen Aufarbeitung. Eine Aufarbeitung der Gefühle, Ängste und Bedürfnisse von Migranten findet jedoch in der Stadtgesellschaft kaum Stadt, bemängelt Reem. Deshalb hat plant sie nun eine Diskussion mit dem Titel...

„Dichtung im Gespräch“ – Junge Autorinnen im Literaturhaus Halle

In der Germanistik in Deutschland wird moderne Literatur oft stiefmütterlich behandelt. Die Veranstaltung „Dichtung im Gespräch“ im Literaturhaus Halle blickt jetzt allerdings auf jüngere Perspektiven, besonders auf Ostdeutschland. Zwei Autorinnen beschäftigen sich mit ihren vor kurzem erschienenen Werken mit dem Aufwachsen junger Frauen in Ostdeutschland. Diese beiden...

Klage gegen A143 – Initiative zieht vor den EuGH

Der Bau der A143, die den innerstädtischen Verkehr in Halle entlasten soll, ist im Gange. Das Bauvorhaben steht seit Jahren in der Kritik, vor allem weil es in das Naturschutzgebiet Unteres Saaletal zerstörend eingreift. Die Bürgerinitiative Saaletal hat nun eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof angekündigt. Wir...

Geschichte und Gegenwart des Herr Fleischer Kiosk

Am Reileck befindet sich der Herr Fleischer Kiosk. Regelmäßig finden dort Kunstausstellungen im öffentlichen Raum statt. Über die Geschichte des Ortes und die den Kiosk als Ort für Kunst sprach Radio Corax mit Annegret vom Herr Fleischer e.V....

Johann Christian Reil – Ein Hallenser Pionier der Psychiatrie

Johann Christian Reil ist nicht nur Namensgeber des Reinecks in Halle. Er war auch der Wegbereiter der Psychiatrie im deutschsprachigen Raum. Darüber sprach Radio Corax mit Christian König. Er ist Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Uni Halle....

Die Poli-Reil – DDR-Relikt oder Zukunftsprojekt?

Am Reileck befindet sich die einzige Poliklinik Sachsen-Anhalts. Das zumindest sagt Udo Israel. Er ist Pressesprecher der Diakonie Halle. Die Diakonie ist Betreiberin der Poli-Reil. Christian König vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin erläutert einleitend die Geschichte der Poliklinik in Deutschland....

Debatte um rassistischer Namensgebung der M*-Apotheke am Reileck

Immer wieder werden Geschäfte kritisiert die in ihrem Namen oder Logo rassistische Formulierungen und Bilder verwenden. Oft handelt es sich dabei um koloniale Bezüge. Mit der Inhaberin der Apotheke am Reileck und Steffi von der AG-Halle Postkolonial sprach Radio Corax....

„Halle gegen Rechts“ kritisiert Polizeieinsatz bei Anti-Corona-Demo

Am vergangenen Samstag fanden in Halle erneut Demonstrationen gegen die noch verbleibenden Corona-Einschränkungen statt. Wie auch in den vergangenen Wochen wurde der Protest durch das Bündnis „Halle gegen Rechts“ kritisch begleitet und dokumentiert. Dabei kam es am vergangenen Samstag zu Angriffen von Teilnehmern der Demonstration auf BeobachterInnen....

Stadtsoziologischer Radiospaziergang – der 24-Stunden-Edeka

Eine Attraktion der Ludwig-Wucherer-Straße, ein Symbol der Bequemlichkeit der Menschen, ein Ort mit Beschäftigten, die auch die ganze Nacht arbeiten müssen – in Halle am Rande des Paulusviertels befindet sich der einzige 24-Stunden-Markt Sachsen-Anhalts. Wir begeben uns mit Prof. Dr. Sackmann auf einen Spaziergang vom Hr. Fleischer-Kiosk...

Ein Verein auf Abwegen? – Gespräch zum Mieterrat in Halle

Gerade in den vergangenen Monaten machten sich Initiativen laut, um das Interesse von Mieter*innen an die Öffentlichkeit zu tragen. Auch sollte man meinen, dass diese Interessen in der Wohnungspolitik eine durchaus kritische Rolle spielen. Im letzten Jahr hat sich hier in Halle eine Organisation geggründet, die sich...

Was tun gegen soziale Spaltung in Halle?

Aufgrund der neueren Krisensituation und daraus folgenden finanziellen Schwierigkeiten müssen viele Menschen um den Platz in ihrer Wohnung bangen. Doch auch vorher konnte sich nicht jede Person leisten, überhaupt dort zu wohnen, wo sie wollte. In Halle existieren zum Teil schon Stadtviertel, die als „reich“ gelten und...

OB Wiegand: Neun Monate nach dem Anschlag von Halle

Knappe neun Monate sind inzwischen vergangen, seit dem Stephan B. an Jom Kippur versuchte, in die Synagoge von Halle einzudringen und die dort anwesenden zu ermorden. Nachdem der Täter an der Eingangstür der Synagoge scheiterte, hatte er zwei Menschen erschossen, einen davon im Kiez-Döner in der Ludwig-Wucherer-Straße....

Kino in der Pandemie: Das Puschkino in Halle

In diesen Tagen dürfen Kinos in Berlin wieder unter Infektionsschutzauflagen öffnen. Während in Berlin morgen die meisten Kinos starten, sind in Halle bereits seit einem Monat Filmvorführungen möglich. Radio Corax sprach mit Torsten Raab, Betreiber des Puschkino, über die jetzige und jüngst zurückliegende Situation der Kinos in...

„Es hat sich etwas gebessert“ – Zur Situation von Rom_nja in Halle

Wer die lokale Presse aufschlägt oder sich in Onlineforen verirrt, bekommt etwa folgendes Bild präsentiert: Müll, Kriminalität, Lärm , Bettler*innen. All dies sei typisch für in Halle lebende Rom_nja. Die Stadtverwaltung setzt aktuell zwei sogenannte Integrationsprojekte um. Andreas Hemming ist Sozialarbeiter und Teil eines solchen Projektes zur...

Die Burg Galerie im Volkspark wird 20 Jahre alt

In Halle gibt es einige Räume in denen Kunst stattfindet. Also eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und allem möglichen. Einer dieser Räume ist die Burggalerie im Volkspark. In den Ausstellungsräumen der Burggalerie treten junge Künstler:innen  der Kunsthochschule Burg Giebichenstein an die Öffentlichkeit. Es ist also in...

 

STARTSEITE/ ÜBERSICHT    AKTUELLES    HALLESCHER ORT    HALLEFORUM    REGIONALNACHRICHTEN    SIGN IN    TUTORIAL    INFO/ IMPRESSUM

 

Logo_radio transparent