Ausstellung

Krieg – eine archäologische Spurensuche

Noch bis zum kommenden Sonntag (22.5) ist die Sonderausstellung „Krieg – Eine archäologische Spurensuche“ im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle zu sehen. Aus diesem Anlass: Die Dokumentation eines Gesprächs mit den Kuratoren Anja Grothe und Michael Schefzig.

#francke- Eine fotografisches Essay von Andreas Herzau

Der Fotograf Andreas Herzau hat sich ein Jahr lang fotografisch mit den Franckeschen Stitungen in Halle auseinandergesetzt. Bilder aus dem Buch #francke, das dabei entstanden ist, gibt es im Historischen Waisenhaus zu sehen. Die Ausstellungseröffnung ist diesen Samstag, den 19. März. Die Ausstellung läuft vom 20.März – 25. September 2016....

Mit Ausblick

„Mit Ausblick“ lädt Dich dazu ein, Dich an einer kollektiven Sammlung von Fensteraussichten der Stadt Halle zu beteiligen. Dieser Aufruf beschreibt meine Suche nach alltäglichen Perspektiven und Sichtweisen, die uns einen neuen (Aus)Blick auf die Stadt eröffnen, in der wir wohnen. Foto und Text an Laura Drolshagen per Mail: Laura.Drolshagen@burg-halle.de...

Unfassbare Sammellust

In unserer Reihe zu Motivation, Art, Kunst oder Dilletantismus des Sammelns besuchten Daniel Herrmann und Ralf Wendt die Franckeschen Stiftungen und das Stadtmuseum Halle. Der Sammler Dr. Hans Stula hatte den Franckeschen Stiftungen 2014 eine sehr wertvolle Sammlung hallischer Stadtansichten geschenkt. Die filigranen Porzellantassen, goldverzierten Teller, Tabletts und Löffel mit...

Ausstellung „Nachhaltiges Spieldesign“ ab Samstag im Rauminhalt

Was eigentlich könnte gemeint sein, wenn ab dem 5.März im Arbeitsraum Rauminhalt in der Geiststraße in Halle NACHHALTIGE SPIELMITTEL ausgestellt werden und erprobt werden können?  

Tapes – eine Ausstellung im Herrn Fleischer Kiosk

Der Herr Fleischer Kiosk am Reileck lädt mal wieder zum Verweilen ein. Diesmal kann man in dem kleinen Kunstkiosk organisch wuchernde Stuckarbeiten des Bildhauers Jáchym Fleig anschauen. Er lebt und arbeitet eigentlich in Trier, fand aber den kleinen Reileck-Kiosk reizvoll. „Tapes“ nennt sich die Ausstellung und Jan von der JoJo-Redaktion hat...

Verborgene Schätze von Eisleben – Teil2: die Turmbibliothek in den Luther-Gedenkstätten

Corax und die Werkleitz-Gesellschaft war zum Jahreswechsel in Eisleben, um dort verborgene Schätze ans Licht zu befördern. In diesem Beitrag hören wir Christoph Karmesins Recherche gemeinsam mit Frau Doleschal von der Stiftung Luther-Gedenkstätten in der (weitgehend verborgenen) Bibliothek im Luther-Geburtshaus, die allerhand Schätze birgt (u.a. aus dem Kloster Helfta). Die...

verborgene Schätze von Eisleben- Teil 1: die naturwissenschaftlichen Sammlungen

Corax und die Werkleitz-Gesellschaft war zum Jahreswechsel in Eisleben, um dort verborgene Schätze ans Licht zu befördern. In diesem Beitrag scheuen wir auf naturwissenschaftliche Sammlungen, zu denen eigentlich kaum Zugang existiert, es sei denn die rührigen Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung opfern etwas von ihrer Freizeit. Frau Klopfleisch öffnete für uns mit...

Kunst im öffentlichen Raum

Sammeln und Jagen, Kartografieren und Abbilden Projekt Rezeptionsforschung an Kunst im öffentlichen Raum – Die Bodeninstallation Grabungsstaedte in Halle (Saale) Vor einer Dekade wurde das Kunstwerk Grabungsstaedte in Halle (Saale) im Stadtteil Silberhöhe der Öffentlichkeit übergeben. Die fortschreitende Veränderung der Bodeninstallation durch die Inbesitznahme durch Menschen, Pflanzen und Tiere sowie...

Burg100 – Ausstellung von Autorenschmuck

Autorenschmuck, das sind solitäre Stücke, plastische Objekte, deren Präsentationsfeld der menschliche Körper ist. Als Kunstform ist Autorenschmuck ein Objekt der Betrachtung, das am Körper getragen wird und über das Dekorative hinaus Fragen nach Identität, Geschichte(n) und Zeitgenossenschaft stellt. Er bringt zum Ausdruck, wie wir unser unmittelbares Umfeld wahrnehmen und verstehen....

Kategorien