swap:Netzkultur – ein Forum für netzpolitische und netzkulturelle Themen in Halle

Die Welt, die sich vor unseren Augen abspielt ist digital, innovativ und vor allem überwacht. Die Thementage des swap:Netzkultur laden an diesem Wochenende dazu ein, Fragen nach dem richtigem Umgang mit dieser Welt aufzuwerfen und gemeinsam zu diskutieren. Am 24. und 25. April im Puschkino und den Räumen der Universität Halle. Was der swap:Netzkultur ist, und warum er sich nicht mehr wie im vergangenen Jahr CryptoSwap nennt, darüber hat sich Radio Corax mit Thomas Erling unterhalten. Er ist der Organisator des swap:Netzkultur und im Referat Politische Kommunikation im Kontext neuer Medien der Landeszentrale für politische Bildung tätig.

Mehr Informationen unter: www.swap-netzkultur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.